image1

header albulabahn


Panoramafahrt im Winterwunderland  Ι Über die Albulabahn nach Bergün


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 16.07.2015

TUTTLINGEN - ZÜRICH - CHUR - BERGÜN, SCHWEIZ 

2015 - Ich stelle fest: Es ist kalt. Aus irgendeinem Teil meines Gedächtnisses springen mich ein paar angestaubte Erinnerung an knirschenden Schnee unter den Stiefeln an. Es gibt ihn noch, den deutschen Winter, auch wenn uns die letzten Jahre (und zugegebenermaßen eine Herbst-Winter-Periode 2013/2014 unter südostasiatischer Sonne) den Respekt vor der Kälte aus den Knochen getrieben hat. Ich bin fast versucht, mich in den wie Puderzucker glatt gestrichenen Neuschnee zu werfen und auf dem Bahnsteig in Tuttlingen ein paar Schneeengel zu hinterlassen.

Weiterlesen: Über die Albulabahn nach Bergün
Kommentar schreiben (5 Kommentare)

header roubaix pis


Das Musée de la Piscine in RoubaixI Kunst aus Licht, Kultur und Zeitgeschichte


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 30.06.2015

ROUBAIX,  FRANKREICH

NPDC 2015 I Industrielles Erbe mit Überraschungen  - Zugegeben - mit gutem Essen fängt man uns. Mit Esskultur, die regionale Gerichte und entspanntes Espresso-Trinken zur Grundlage hat, sowieso. Stilechter als im Harold's Food and Coffee in der Innenstadt von Roubaix hätte unsere Reise durch Nordfrankreich nicht beginnen können. Durch die hellen Fenster lässt sich der sonnenüberflutete Platz vor dem Gebäude gut beobachten, wir verteilen uns auf den Palettenmöbeln und holen zu Tarte, grünem Salat und Graupenrisotto ein paar erste Informationen über die kommenden vier Tage ein.

Weiterlesen: Das Musée de la Piscine in Roubaix
Kommentar schreiben (7 Kommentare)

header thalys


High Speed nach NordfrankreichI Unterwegs im Schienenfliger Thalys


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 30.06.2015

STUTTGART -KÖLN - BRÜSSEL - LILLE - ROUBAIX, FRANKREICH

NPDC 2015 I Industrielles Erbe mit Überraschungen - Die größte Überraschung an diesem Morgen ist für mich, dass ich es trotz der vorangegangen Uniwoche schaffe, mich um vier Uhr morgens aus dem Bett zu schälen, ohne dass Tobias mir die Bettdecke weg ziehen oder mich mit einem Liter Kaffee bestechen muss. Um kurz vor sechs ziehen Stuttgart und ein orangener, vielversprechender Donnerstagmorgen vor unserem Zugfenster vorbei, während wir uns im ICE auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke mit High Speed Richtung Köln bewegen.

Weiterlesen: High Speed nach Nordfrankreich
Kommentar schreiben (2 Kommentare)

header NPDC0


Nord-Pas de Calais 2015I Industrielles Erbe mit Überraschungen


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 16.10.2015

ROUBAIX - CROIX - LILLE - CALAIS - ESCALLES, FRANKREICH

2015 - Hand auf's Herz - Frankreich heißt doch Paris-Romantik, Sonnenbaden an der Côte d'Azure und leichtes Leben an der Riviera. Nordfrankreich verbleibt innerhalb der touristischen Aufmerksamkeit in der Regel ein wenn vielleicht nicht schwarzer, auf jeden Fall aber grauer Punkt. Dass dieser Punkt nicht farblos, sondern voll von Grün, Blau, Nuancen von Kunst, Kultur, Pathos und Geschichte ist, wissen wir dank Atout France  jetzt. Schenkt Euch ein Glas Weißwein ein, lehnt Euch zurück und lasst Euch von uns in die Region Nord-Pas de Calais  mitnehmen - es warten ein paar Überraschungen auf Euch.

Weiterlesen: NPDC 2015 I Industrielles Erbe mit Überraschungen
Kommentar schreiben (5 Kommentare)

header marokko prolog


// Marokko 2015 // Live-Ticker


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 05.11..2015

MARRAKESCH - TELOUET - AIT BEN HADDOU - ESSAOUIRA, MAROKKO

Marokko 2015 Von 28. Februar bis 05. März 2015 reisen wir durch Marokko. Über unseren Live-Ticker werden wir Euch mit vielen Bildern und kurzen Posts auf dem Laufenden halten. Der ausführliche Reisebericht folgt natürlich wie gewohnt ein paar Monate  nach der Reise.

Weiterlesen: Live Ticker Marokko 2015
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

header kaukasus2014 1


Auf dem Landweg in den Kaukasus 2014   Ι  Von Okzident bis Orient


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 07.03.2016

DEUTSCHLAND - ÖSTERREICH - TÜRKEI - GEORGIEN - ASERBAIDSCHAN

Jede Reise hat einen Prolog, eine Vorgeschichte des Planens, des Hoffen und Bangens, manchmal auch des Scheiterns, des Entgegenfieberns und der Freude. Müsste ich den Prolog zu unserer Interrailreise im Sommer 2014 in Fließtext bringen, dann würde er wahrscheinlich größtenteils davon handeln, wie wir vor der Europakarte im Arbeitszimmer stehen und etwas überfordert mit den Augen den Luftweg abfahren, der unsere geplante Reise über Osteuropa und Eurasien beschreibt. 10.000 km. Wirkt weniger einschüchternd, wenn wir zur Weltkarte im Wohnzimmer wechseln, aber die Zahlen bleiben hinter der Stirn kleben - 10.000, in km. Zu Überwinden innerhalb von 20 Tagen. Auf dem Landweg.

Weiterlesen: Auf dem Landweg nach Georgien und Aserbaidschan
Kommentar schreiben (2 Kommentare)
2018  Weltenfinder   globbers joomla templates