image1

header jankiepura


Per Schlafwagen nach Polen   I  Unterwegs im EuroNight Jan Kiepura 


Verfasst und erlebt von: Tobias Letzte Aktualisierung am 22.12.2015

KÖLN, DEUTSCHLAND - WARSCHAU, POLEN

Es ist 22 Uhr, ein kalter Dezemberwind weht über den Bahnsteig Sieben des Kölner Hauptbahnhofs. Die mächtige Hallenkonstruktion aus Stahl und Glas schützt die wartenden Menschen wie ein großer Regenschirm vor den Schauern und dem Sturm der draußen tobt. Wir warten auf unseren Nachtzug nach Warschau, der momentan mit fünf Minuten Verspätung angekündigt ist.

Weiterlesen: Unterwegs im EuroNight Jan Kiepura

header krakow1


// Ein Wochenende in Krakau // Live-Ticker 


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 11.12.2015

KRAKAU, POLEN - CAMBRIDGE, ENGLAND

Heute Abend starten wir per Nachtzug in Richtung der polnischen Hauptstadt Warschau und nach einem kurzen Aufenthalt weiter bis Krakau. Wir sind schon gespannt auf den dortigen Weihnachtsmarkt, er soll zu den schönsten Polens gehören ;-) und die mittelalterliche Altstadt. Nach zwei Nächten müssen wir aber schon wieder Abschied nehmen. Auf dem Rückflug ist ein Stopover in Cambridge, England eingeplant - zwar nur ein paar Stunden, aber perfekt zur tea-time.

Weiterlesen: // Live-Ticker // Ein Wochenende in Krakau

header cayo1


Ein Tag auf Cayo Jutias  Ι  Das Strandperlchen am Golf von Mexiko


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 03.12.2015

CAYO JUTIAS, KUBA 

Kuba 2015 - Es gibt Klischees, die existieren hauptsächlich in den Köpfen derer, die kaum je einen Fuß vor die eigene Haustüre setzen. Und dann gibt es diese Klischees, die springen einem förmlich ins Gesicht, kaum dass die Füße neuen Boden berühren. Strände sind solche Orte - manchmal. Das erste Mal, als ich einem "meiner" verhassten Klischees ein kleines bisschen Daseinsberechtigung eingestehen musste, stand ich in der Postkarten-Landschaft der Insel Langkawi (Malaysia), wurde geblendet von kilometerweiten, hellen Sandstränden, die nicht durch eine einziges Strandtuch mit SpongeBob-Motiv oder Schlimmerem verfälscht wurden, und hörte Palmen im Wind rauschen, deren Wurzeln bis fast ans Wasser reichten. Es gab sie also wirklich, die unberührten Strandschönheiten, deren Sandfarbe nicht gephotoshopt ist und an die sich trotz des touristischen Potentials kaum jemand hin verirrt, auch wenn der Postkarten-Fotograf längst verschwunden ist.

Weiterlesen: Das Strandperlchen am Golf von Mexiko

header stmoritz spa


Wellness im Kempinski The Spa  Ι  Und plötzlich hieß es: Wellness? Wellness! 


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 30.11.2015

ST. MORITZ, SCHWEIZ

Luxus-Auszeit in St. Moritz 2015 Luxushotel und Wellness. Eins nicht ohne das andere. Auch nicht im Kempinski Grand Hotel des Bains. Nach einem ausgiebigen Spaziergang durch St. Moritz und die umliegende Berglandschaft ist das schlechte Gewissen beruhigt und wir gönnen uns einen Nachmittag im Spa-Bereich des Hotels.

Weiterlesen: Und plötzlich hieß es: Wellness? Wellness!

header baku


Ein Tag in Baku  I An der schmutzigsten saubersten Uferpromenade


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 25.11.2015

BAKU,  ASERBAIDSCHAN

Auf dem Landweg in den Kaukasus -Nach Küsten, dem angenehmen Brennen frischen Salzes in der Luft, wird man als Flachlandbewohner schnell süchtig. Nirgends lässt sich so intensiv, so tief, so erhaben Luft in die Lungen saugen wie an der Spitze eines Panoramas, das bis an den Horizont mit dunklen Wassertiefen und ihren Geheimnissen gefüllt ist. So stellen wir uns das zumindest vor, als zwischen den Häusern Bakus der Seaside Boulevard vor uns auftaucht. Wie ein Teppich aus kleinsten Kristallen glitzert das Wasser des Kaspischen Meeres jenseits der Kaimauer, scharfe Lichter zerschneiden den strahlend blauen Spätsommerhimmel über Aserbaidschan. Der Anblick könnte nicht harmonischer, nicht unschuldiger auf uns Fremdlinge wirken. Erst im Näherkommen springt uns unsere Vorahnung direkt ins Gesicht - genauer gesagt kriecht in unsere Nase. Etwas versteinert, nur noch so flach wie möglich atmend, spähen wir über die stahlend weiße Mauer der Uferpromenade.

Weiterlesen: Ein Tag in Baku I Von sauberen schmutzigen Ufern

header ankara-erzurum


// Schienenwelten //  Eine Übersicht unserer Bahnreiseberichte


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 20.10.2016

Für alle Schienenfreunde unter Euch - Hier findet ihr alle Berichte zu unseren Zugfahrten! Guckt mal rein und stöbert, vielleicht findet Ihr ja noch einen, den Ihr bis jetzt noch nicht kanntet:

Weiterlesen: Unsere Bahnreiseberichte
2018  Weltenfinder   globbers joomla templates