image1

header metro moskau2


Moskowski metropoliten   Ι  Die unterirdischen Paläste Moskaus


  Verfasst und erlebt von: Tobias Letzte Aktualisierung am 23.04.2016

MOSKAU, RUSSLAND 

Moskau 2016 1935 wurde die erste Metrolinie in der Russischen Hauptstadt eröffnet. Heute gehört die Moskowski metropoliten zu den tiefsten und größten U-Banh-Netzwerken der Welt. Die Schienen führen mehr als dreihundert Kilometer weit durch die Hauptstadt, transportieren täglich bis zu neun Millionen Fahrgäste. Ein Rundgang durch die größeren Stationen im Kern der Stadt gleicht einer Wallfahrt durch unterirdische Kathedralen - Nicht umsonst adelt der Volksmund diese Stationen als die Paläste des Moskauer Volkes.

An Knotenpunkten wie der Majakowskaja oder der Kiewskaja ersetzen Marmor, Naturstein, Diorit und Edelstahl die übliche Tristesse vieler U-Bahn-Stationen. Tritt man aus der U-Bahn, findet sich wieder in Klassizismus und Barock, hin und wieder scheinen bekannte Muster des Art Décos durch die Architektur. Der Weg zum Ausgang führt durch Arkaden mit reich verzierten Säulen unter dem warmen Licht pompöser Kronleuchter. An den Wänden erzählen aufwendige Muster und Malereinen Geschichten über die russisch-ukrainische Freundschaft, die russische Raumfahrt, über revolutionäre Kämpfe der vergangenen Jahrhunderte und von Motiven aus dem Leben russischer oder ukrainischer Persönlichkeiten.

Die Moskauer Metro ist, wenn auch nur an den Stationen innerhalb des Stadtzentrums, ein überwältigendes, beeindruckendes Zusammenspiel aus Prunk, Prestige und Stalinismus. Ein Hauch Glorifizierung ist da unumgänglich. Wir haben die schönsten Metro Stationen abgefahren, die jeweiligen Namen findet Ihr in der Bildbeschreibung:

Majakowskaja

Majakowskaja Majakowskaja Majakowskaja

Novoslobodskaya

Komsomolskaja

Komsomolskaja Komsomolskaja Komsomolskaja

Komsomolskaja

Komsomolskaja

Komsomolskaja Komsomolskaja Komsomolskaja

Novoslobodskaya

Novoslobodskaya

Novoslobodskaya Novoslobodskaya Novoslobodskaya

Kiewskaja

Kropotkinskaya

Belorusskaya Novokuznetskaya Novokuznetskaya

Belorusskaya

Novokuznetskaya Novokuznetskaya Novokuznetskaya

Ploshchad Revolyutsii

Ploshchad Revolyutsii Ploshchad Revolyutsii Ploshchad Revolyutsii

Novokuznetskaya


 

Unser Anreisetipp:  

Von Deutschland aus erreicht man Moskau mit dem drei Mal pro Woche verkehrenden TransEuropeanExpress (Paris-Berlin-Moskau). Zustieg ist u.a. in Karlsruhe und Berlin möglich. Neben den Luxus-Schlafwagen kommen auch moderne Vierer- und Zweier-Schlafwagen zum Einsatz. Wir haben für die Fahrt im Luxus-Schlafwagen 700 Euro bezahlt (Zwei Erwachsene von Karlsruhe nach Moskau). Die Vierer-Schlafwagen sind aber bereits ab 170 Euro pro Person buchbar.

 // Bahntickets //  Hier findest du nationale & internationale Bahn-Sparpreise 


 

Unsere Linktipps:

Informationen und detaillierte Beschreibungen zu Moskaus Metro-Stationen auf www.metro-in-moscow.com

 

// Vernetz dich mit uns! // 

Pictogramm Facebook klein     Basisrahmen Twitter klein     Basisrahmen Instagram klein     Basisrahmen Youtube klein     Basisrahmen Google klein    
2017  Weltenfinder   globbers joomla templates