image1

header avennarmand


Die Grotte Aven Armand   Ι  Märchenwald aus Licht und Stein


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 06.12.2016

MEYRUEIS, FRANKREICH

GreenFrance 2016 - Die Aven Armand bei Meyrueis ist einer jener Orte auf der Welt, deren Existenz den Stoff bietet, aus dem im Laufe der Jahrhunderte Sagen und Märchen werden. Die Dunkelheit, die im Inneren des unterirdischen Steinwaldes nistet, wenn in der Höhle die Lichter ausgeschaltet bleiben, ist ein Seelenfresser. Ein Schlund, der mehr als ein mal Tier und Mensch von der Erdoberfläche leckte, wenn diese dem schmalen Schacht zwischen Erdoberfläche und Höhleninneren zu nahe kamen, und ihre Knochen wieder preisgab, als das Erdloch im 20. Jahrhundert erstmals ausgekundschaftet wurde.

Bis der Namensgeber Louis Armand sich 1897 an den Abstieg wagte, der den Ausschlag zur systematischen Erschließung der Höhle gab, hatten Kalk, Wasser und Stille Millionen von Jahren Zeit gehabt, in der unterirdischen Lichtlosigkeit ein Paralleluniversum aus Stein und Stalagmiten zu formen. Die Höhle entstand im Herzschlag der Erde, ein Refugium, in dem die Zeit in anderen Dimensionen dahin fließen konnte als auf der Oberfläche und in Jahrtausenden schuf, was innerhalb eines Augenblicks zerstört werden kann.

Nach der Erschließung der Höhle brachte der Mensch Licht mit und setzte damit in Szene, was so lange ungesehen in dieser totalen Isolation geruht hatte. Wer heute als Besucher die kleine Standseilbahn am Eingang betritt und sich in die Tiefe bringen lässt, findet einen urwüchsigen Wald aus Stein und Stalagmiten, bunt ausgeleuchtet durch ein farbintensives Lichtkonzept.

Von Oben nichts zu sehen. Nirgends auf der Hochebene Causse Méjan verrät die Erde, welche steinerne Schönheit sie unterhalb ihrer Oberfläche verbirgt. Der Weg zum Besucherzentrum der Aven Armand führt über flaches Land. Der Eingangsbereich hält jeder touristischen Erwartung stand; ein paar Infotafeln über die Geschichte der Grotte und ihrer Entdecker, eine Snack Bar und die obligatorischen lokalspezifischen und touristenkompatiblen Souvenirartikel. Nach dem Einstieg in die Standseilbahn drückt uns der Fahrer, der uns auch durch die Höhle führen wird, wahlweise ein Transkript mit der deutschen oder englischen Übersetzung der Führung in die Hand. Denn diese gibt es, auch wenn offiziell Führungen auf Englisch angeboten werden, heute scheinbar nur auf Französisch.

Die noch nebelverhangene Landschaft bei Hures-la-Parade

Tau im Spinnennetz, Hures-la-Parade Die noch nebelverhangene Landschaft bei Hures-la-Parade Stillleben im kleinen Museumsbereich der Aven-Armand

Die Standseilbahn führt durch einen 208 Meter langen künstlichen Schacht

Die Standseilbahn führt durch einen 208 Meter langen künstlichen Schacht Die Standseilbahn führt durch einen 208 Meter langen künstlichen Schacht Die Standseilbahn führt durch einen 208 Meter langen künstlichen Schacht

Nach zweihundert Metern, die uns die Seilbahn in die Tiefe bringt und in der das Tageslicht schnell vom schummrigen Licht der künstlichen Schachtbeleuchtung geschluckt wird, treten wir in die kalkige Luft der Höhle und folgen mit größer werden Augen den bunten Lichtkegeln, die nach und nach in der Höhlen angeschalten werden. Die Ausmaße der Grotte sind beeindruckend. Und gigantisch. Die Höhle ist so riesig, dass die Pariser Notre Dame-Kathedrale darin Platz finden würde. In der Aven Armand gibt es einige der größten bekannten Stalagmiten weltweit. Bis zu dreißig Metern ragen sie in die Höhe, aufrechte Schönheiten in rötlich changierenden Farbmustern. Angesichts der Tatsache, dass Stalagmiten in einem Jahrhundert nur wenige Millimeter wachsen - wenn überhaupt - wirkt die Ansammlung der knapp vierhundert Säulen in der Höhle umso archaischer.

Unsere Gruppe arbeitet sich langsam tiefer in die Halle hinein. Es gibt Erzählungen zur Entdeckung der Höhle und zum Geiste Jules Vernes, dessen Märchengestalten an Orten wie diesen zu Hause zu sein scheinen. Ergänzt wird das Erzählkonzept durch virtuelle Ton- und Videoinstellationen, die an die Höhlenwände geworfen werden. Selbst wenn unser Französisch gut genug wäre - so richtig folgen könnten wir dem Erzählten wohl nicht. Die Schönheit der Grotte, die Wirkung des Licht- und Farbenspiels und ihre Urwüchsigkeit erzählen für sich. Vor allem der Spaziergang durch den Wald aus Stalagmiten am tiefsten Punkt der Grotte erfüllt uns mit tiefer Ehrfurcht vor der Arbeit, die die Natur hier geleistet hat. Die Höhle wirkt intensiv, bunt und phantastisch. Die Lichtinstellationen könnten dem Erleben einen artifiziellen und kitschigem Beigeschmack verleihen. Tun sie aber irgendwie nicht. Und das macht den Zauber der Aven Armand aus.

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte

Blick in die Grotte Blick in die Grotte Blick in die Grotte. 

                                       // Infobox //
Die Höhle liegt unweit des Ortes Meyrueis auf der Hochebene Causse Méjean und ist unter der Adresse 48150 Hures la Parade zu finden. Sie kann jährlich von März bis November besichtigt werden. Die Eintrittspreise liegen zwischen 7 und 12 Euro pro Person. Führungen werden - offiziell - in Französisch und Englisch angeboten. Aufgrund der niedrigen Temperaturen (durchschnittlich ca. 12 Grad Celsius) und der hohen Luftfeuchtigkeit empfiehlt sich eine warme Jacke und rutschfestes Schuhwerk. Für körperlich eingeschränkte Menschen und Rollstuhlfahrer gibt es Zugang zu einer Plattform mit Blick in die Grotte oberhalb des eigentlichen Wanderwegs.

 // Unser Video zu unserer Reise durch die Lozère //


Unsere Linktipps:

Homepage der Grotte Aven Armand (auf Englisch, Deutsch & Spanisch): www.aven-armand.com

 


Dieser Beitrag ist entstanden im Zug einer Presse-Reise mit dem französischen Fremdenverkehrsamt Atout France. Unsere wiedergegebenen Meinungen und Einschätzungen bleiben davon natürlich unberührt und entsprechen dem Blogger-Kodex.

  

// Vernetz dich mit uns! // 

Pictogramm Facebook klein     Basisrahmen Twitter klein     Basisrahmen Instagram klein     Basisrahmen Youtube klein     Basisrahmen Google klein    
2017  Weltenfinder   globbers joomla templates