image1

header DEUTSCHLAND


Reiseauftakt Osteuropa 2013 I Von weltbester Penne Arrabiata und hippen Hafenkränen


Verfasst und erlebt von: Anna & Tobias Letzte Aktualisierung am 16.05.2014

STUTTGART - FRANKFURT AM MAIN - WIEN, ÖSTERREICH

Osteuropa 2013 Wir starten unsere erste große gemeinsame Reise mit einem Kaffee in der Stuttgarter Lounge und gehen im Speisewagen des Eurocity 112,der uns weiter nördlich bringt, zu zwei Flaschen Ottakringer über. Gegen Abend erreichen wir mit Frankfurt am Main unser erstes Etappenziel. In der mondänen DB-Lounge im Obergeschoss des Hauptbahnhofs wird mit einem Weißwein auf die anstehende Reise angestoßen.

Wir lernen unsere lustige Bedienung kennen und ihr Lebensmotto, alles frei Schnauze auszuposaunen, was ihr gerade durch den chaotischen Kopf geht, und beobachten eine kurze Weile das Menschengedränge unter uns. Gegen acht sind wir mit unserem guten Freund Sven am Eingang des Bahnhofs verabredet. Wir verstauen unser Gepäck und schlendern am abendlichen Mainufer entlang zum Oosten, einem zu einem hippen Restaurant umgebauten Verladekran im Osthafen. Die Dachterrasse bietet einen weitwinkligen Panoramablick über die Mainpromenade. Mit einem Weincocktail in der Hand genießen wir die Aussicht auf die funkelnde Skyline Frankfurts, während die Bar sich langsam mit jungen, aufgekratzten Menschen füllt und ein silberner Halbmond am Himmel die Abendsonne ablöst. Zu Abend essen wir einen Katzensprung vom Hauptbahnhof entfernt in einer von Frankfurts Kultkneipen, dem 7Bello. Wüsste man nicht um seine Existenz, eingeklemmt zwischen zwei hohen Häuserfronten, würde man vermutlich an dem Laden vorbeilaufen. Seine Unauffälligkeit scheint seiner Beliebtheit keinen Abbruch zu tun, die Bierbänke sind bis auf den letzten Platz belegt. Ein unbescheidenes Menü mit Penne Arrabiata und großer Fleischplatte mit Thymian machen den Ausdruck auf den Gesichtern der Jungs perfekt. Die letzten Minuten vor Abfahrt genießen wir bei lauen Temperaturen auf der Terrasse der Kneipe.

Die Reise beginnt

Wir erreichen Frankfurt am Main Hauptbahnhof Oosten, ein zur hippen Cocktailbar umgebauter Verladekran am Frankfurter Mainufer Der Ausblick von der Dachterrasse des Oosten Ein Blick auf die Skyline von Frankfurt am Main Abendessen im 7Bello, eine der Kultkneipen Frankfurts

Wieder zu zweit, nach einer herzlichen Verabschiedung von Sven, besteigen wir den EuroNight 421 Hans Albers nach Wien und verlassen mit ein paar Minuten Verspätung den Bahnhof. In unserem Schlafwagenabteil, Deluxe Abteil Nr. 72/74, finden wir zur Begrüßung Wein und Wasser, kurz nach Abfahrt wird ein kleiner, scharfer Gemüsesalat gereicht. Angenehm vernebelt im Kopf verbummeln wir den Abend im großzügigen Abteil mit holzvertäfelten Wänden und eigenem kleinen Badezimmer und lassen uns gegen Mitternacht die Betten richten.

 Das Deluxe-Abteil in Tagesstellung

Auf geht's nach Wien Schlafwagen des EuroNight nach Wien Willkommensgruß der ÖBB in unserem Abteil Das kleine Badezimmer im Deluxe-Abteil Durch Umklappen der Sessel kommt das Bett zum Vorschein

 


Nächster Tag: In Budapest - Donauromantik in der Brückenstadt


  

 


  DKB kl  

Unser Tipp:                                                                                            Anzeige

Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der DKB-Visa Card! Haben auch wir immer im Portmonnaie ;)


 

2017  Weltenfinder   globbers joomla templates